Slipptag in der Marina Havelbaude

Yachtblog Spezial: Wir waren dabei, als in der Marina Havelbaude in Hohen Neuendorf alle Boote und Yachten an Land geslippt wurden. Das Besondere in diesem Jahr waren eine 30-Tonnen- und eine 40-Tonnen-Yacht. Nie zuvor wurden in der Marina solche Massen mit einem Kran bewegt. Eine Premiere für uns und alle Beteiligten und natürlich für die Yacht-Eigner, deren Schmuckstücke nun bis zur Saison 2018 sicher an Land stehen. Wir danken an dieser Stelle Emil Schwarz für seinen Drohnen-Einsatz sowie Akki Lorenz und dem gesamten Team der Marina Havelbaude!

Advertisements

Mehr Aussteller. Mehr Boote. Mehr Kajaks. Boot & Fun 2017

Aus Berlin dabei: Der Kajakprofi

Berlin, 13. Oktober 2017 – Die BOOT & FUN BERLIN, die vom 23. bis 26. November 2017 stattfindet, wird mehr Aussteller und mehr Boote präsentieren als jemals zuvor. Diese positive Entwicklung erklärt Jens Heithecker, Direktor der Messe Berlin, so: „Dieses Jahr verzeichnen wir mehr und vor allem frühere Buchungen, sind also mit der BOOT & FUN BERLIN auf einem guten Weg. Wir beobachten den Markt sehr genau und beziehen aktuelle Entwicklungen in unser Gesamtkonzept ein. Die neuen Formate, die wir in den vergangenen zwei, drei Jahren geschaffen haben, werden von den Kunden sehr gut aufgenommen.“

Gerade der Bereich Motorboote und -yachten ist so stark aufgestellt wie nie. Besucher werden in inzwischen acht Hallen – im Vorjahr waren es sechs Hallen – Boote für alle Einsatzmöglichkeiten finden, unter ihnen zahlreiche Welt- und Europapremieren. Renommierte Hersteller wie Bavaria, Beneteau, Delphia, Hanse Group und Jeanneau werden genauso vertreten sein wie die Edelmarken Committi, Galeon, Glastron, Linssen, Marex und Nimbus. Viel Bewegung herrscht auch in der Mittelklasse. Hier werden zahlreiche, erschwingliche 30-Fuß-Motoryachten der Marken Brandsma, English Harbour Yacht, Futura, Platinum und ProBoot ausgestellt, die für Binnen-und Küstengewässer gleichsam geeignet sind. Der Bereich schnelle Gleitboote wird ebenfalls deutlich erweitert, besonders stark vertreten sind in diesem Jahr die amerikanischen Boote der Marken Four Winns, SeaRay, Stingray und Regal. Auch im europäischen Markt können Zuwächse besonders aus Polen und den Niederlande verzeichnet werden. Erstmals vertreten in Berlin ist die italienische Edelmarke Invictus. Die in Holland und den europäischen Binnengewässern immer beliebteren Sloepen sind ein einen Bereich zusammengefasst worden, der im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gewachsen ist.

Kajakprofi 2016 auf der Boot&Fun InWater

In der Klassiker-Halle, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, gibt es erstmals eine stimmungsvolle Hafenbar. Deutschlands erste und größte Hallenmesse für klassische Yachten zeigt eine einzigartige Sammlung von Klassikern aus Holz, Chrom und genietetem Stahl der Marken Beelitz, Boesch, Engelbrecht, Riva und Timossi. Am Kielbootsteg der Halle 25 liegen Segelboot- und Yachtneuheiten wie in einer Hafenanlage und ermöglichen einen Überblick über Ausstattungsmerkmale und Konstruktionsarten von Yachten bis 35 Fuß der Marken Bente24, Dragonfly, Seascape und Sunbeam. Weitere Segelyachten werden an den Ständen von Bavaria, Beneteau und Jeanneau ausgestellt. An einer zweiten, halbhohen Plattform versammeln sich die beliebten Daysailer. Daniel Barkowski, Projektleiter der BOOT & FUN BERLIN: „Sowohl der Berliner Yacht-Club als auch der Verein Seglerhaus am Wannsee feiern in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum. Segeln hat in Berlin also eine lange Tradition. Wir freuen uns darauf das Thema Segeln weiter auszubauen. Erstmals wird sich mit der Warnemünder Woche ein Segel-Event auf der BOOT & FUN BERLIN präsentieren. Und auch die Top Crews der 1. Segel-Bundesliga, deren Finale Anfang November im Verein Seglerhaus am Wannsee ausgetragen wird, werden sich auf der Berliner Bootsmesse präsentieren. Der im Vorjahr mit großem Erfolg neu konzipierte Hausbootbereich bekommt mit der Halle 23 nun eine eigene Halle. Hier werden vom Floß, über das Reisehausboot für die Familie bis zur schwimmenden Villa die gesamte Bandbreite des neuen Lebens auf dem Wasser gezeigt.

Erstmals wird mit der AngelBoot Berlin Deutschlands erste Angelbootmesse im Rahmen der BOOT & FUN BERLIN stattfinden. Damit verdoppelt sich der komplett neu gestaltete Angelbereich um eine neue Halle. Im Vergleich zum Vorjahr werden rund 50 Angelboote mehr ausgestellt. Auch im muskelbetrieben Wassersport wächst die BOOT & FUN BERLIN: Zu Europas größtem Indoor-Wasserbecken für Wake- und Surfboards und dem
Testbecken für Kanus und Kajaks gesellt sich nun ein drittes Wasserbecken für die Trendsportart Stand Up Paddling (SUP). Damit hat die Berliner Bootsmesse einen weiteren Mitmachbereich zu bieten, in dem unter anderem Kurse für SUP-Yoga und SUP für Senioren angeboten werden.

 

3. InWater zu Pfingsten

Lange war´s unklar, nun ist es bestätigt: Vom 2. bis 5. Juni 2017 findet die dritte InWater Boat Show in Rechlin an der Müritz statt. Und weil dann gerade Pfingsten ist, dauert die Messe einen Tag länger als sonst: Der Pfingstmontag kommt hinzu. Die InWater ist eine Freizeitmesse für alle Skipper, Paddler, Kanuten, Ruderer und Segler sowie vor allem für all jene, die es werden wollen. Denn die Messe, bei der bis zu 100 Boote und Yachten auf probierfreudige Gäste warten, gibt besonders Neu-Einsteigern die Möglichkeit, Charterboote, Yachten oder Kajaks zu testen. Laut Vorschau der Messe 2017 sind u.a. folgende Aussteller dabei: Waterspoor Deutschland, Yachtcharter Palme, Boots-Charter Keser, Müritz-Yacht-Management, bootsurlaub.de, Kuhnle-Tours, Puur-Yachtcharter, Cityboats und viele andere mehr. Das sind doch einige Gründe, Pfingsten 2017 einen Abstecher nach Rechlin zu machen. Und wer sich nicht „sooo sehr“ fürs Maritime interessiert: Samstagabend spielt City!!! Live on stage! Wie es 2016 in Rechlin war, zeigt Yachtblog hier: