3. InWater zu Pfingsten

Lange war´s unklar, nun ist es bestätigt: Vom 2. bis 5. Juni 2017 findet die dritte InWater Boat Show in Rechlin an der Müritz statt. Und weil dann gerade Pfingsten ist, dauert die Messe einen Tag länger als sonst: Der Pfingstmontag kommt hinzu. Die InWater ist eine Freizeitmesse für alle Skipper, Paddler, Kanuten, Ruderer und Segler sowie vor allem für all jene, die es werden wollen. Denn die Messe, bei der bis zu 100 Boote und Yachten auf probierfreudige Gäste warten, gibt besonders Neu-Einsteigern die Möglichkeit, Charterboote, Yachten oder Kajaks zu testen. Laut Vorschau der Messe 2017 sind u.a. folgende Aussteller dabei: Waterspoor Deutschland, Yachtcharter Palme, Boots-Charter Keser, Müritz-Yacht-Management, bootsurlaub.de, Kuhnle-Tours, Puur-Yachtcharter, Cityboats und viele andere mehr. Das sind doch einige Gründe, Pfingsten 2017 einen Abstecher nach Rechlin zu machen. Und wer sich nicht „sooo sehr“ fürs Maritime interessiert: Samstagabend spielt City!!! Live on stage! Wie es 2016 in Rechlin war, zeigt Yachtblog hier:

 

Werbeanzeigen

Boot&Fun Müritz InWater 2016

Yachtblog war zu einem Kurzbesuch auf der Bootsmesse an der Kleinen Müritz in Rechlin. Ein kleiner Überbelick über eine eher kleinere In-Water-Messe, die jedoch noch Potential hat. Da kann und sollte sich in den nächsten Jahren noch etwas tun. Mit etwas mehr Werbung und besserer Presse-Arbeit könnte aus dieser Bootsmesse sicher eine wichtige Veranstaltung in der Region werden.

Müritz InWater 2016

Zum ersten Mal war Yachtblog in Rechlin zur Müritz InWater zu Gast. Wir haben viele neue Kontakte gemacht, viel geredet, viel gelacht und vor allem viel gefilmt und interessante Menschen kennengelernt. Was filmisch daraus geworden ist, demnächst an dieser Stelle. Leider müssen das Video über die InWater und der Film mit unserem Charteryacht-Test noch etwas warten, da Yachtblog sich ab Morgen (4. Juni) auf Long Island sowie in und um New York auf „Recherche“ befindet. Also, bleibt uns treu, habt schöne Tage auf Booten und Yachten und habt immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Euer Yachtblog-Team (Foto)!yb_c_o_02